Kosten und Erstattung

Eine osteopathische Behandlung dauert ca. 45-60 Minuten.
Die Kosten betragen 80-90 Euro.
 
Seit 2012 bezuschussen viele gesetzliche Krankenkassen osteopathische Behandlungen. Eine aktuelle Übersicht hierzu finden Sie HIER:
https://www.osteopathie.de/krankenkassenliste
 
Private Krankenkassen übernehmen, je nach Anbieter und Vertrag, die Kosten.
Die Rechnung wird nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) erstellt.
 
Voraussetzung dafür ist, dass die osteopathische Behandlung durch einen Arzt empfohlen wird oder ein Privatrezept vorliegt. Um sicherzustellen, dass die Patienten eine qualitätsgesicherte Therapie erhalten, verlangen einige Krankenkassen zudem den Nachweis, dass der Leistungserbringer Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen ist und eine osteopathische Ausbildung absolviert hat (mind. 1350 Stunden).
 
Durch meine erfolgreiche Ausbildung am College Sutherland
in Wiesbaden-Schlangenbad und der Mitgliedschaft im
VOD (Verband der Osteopathin Deutschland e.V.)
erfülle ich damit die Voraussetzung.
 
Bitte informieren Sie sich im Vorfeld direkt bei Ihrer Krankenkasse.